Egal ob alter Hase oder Neuling in Sachen Festival – eine gute Vorbereitung ist ALLES!

Damit auch nichts schief geht und nichts Wichtiges vergessen wird, präsentieren wir unsere ultimative Müller-Festival-Packliste! Für Komfort und extra Spaß haben wir auch noch ein paar Tipps zusammengestellt.
Gerade grundlegende Dinge wie Tickets (doch wirklich!), Handy oder das Ladegerät dazu wird gern vergessen. Anstatt das neue Smartphone mitzunehmen bietet es sich an, ein altes Handy wieder zu aktivieren. Wenn das Handy zu Bruch geht, ist es nicht ganz so tragisch. Auch der Geldbeutel sollte vorher „ausgemistet“ werden. Je weniger Karten verloren gehen können desto besser.
Selbstverständliches
  • Tickets und Timetable
  • Handy + Ladegerät oder aufgeladene Powerbank
  • Schutzhülle für Handy und Tablet (wasserdicht!)
  • Ausreichend Bargeld, evtl. EC-Karte (beides sicher verstaut!)
  • Ausweis/Reisepass im Ausland
  • sonstige wichtige Karten und andere Dokumente (Versicherungskarte, Allergieausweis etc.)
  • Rucksack/Tasche mit genügend Stauraum
Camping
Wer nicht den Luxus eines Autos oder Wohnwagens hat, muss campen. Für den einen ist das Camping eines der tollsten Dinge an einem Festival, den anderen graust es davor die kommenden Nächte im Zelt zu schlafen. Aber auch das lässt sich gut organisieren und recht komfortabel gestalten.

  • Zelt + Werkzeug zum Aufbauen
  • Für größere Gruppen bietet sich ein Pavillon an
  • Wasserdichter, gut isolierter Schlafsack
  • Iso-Matte oder Luftmatratze – Luftpumpe nicht vergessen!
  • Kopfkissen
  • Campingstuhl und –tisch
  • Vorhängeschloss und Absperrband
Nützliches & Praktisches

Für den Fall der Fälle sollte man ausgestattet sein. Kleine Dinge die nicht viel Platz wegnehmen sicher aber als überaus praktisch erweisen können.

  • Taschenlampe für die nächtliche Wanderung zwischen den Zelten
  • Schweizer Taschenmesser
  • Feuerzeug
  • Klebeband
  • Müllsäcke lassen sich vielfach verwenden, z.B. auch als Regenschutz für Kleidung
  • Ohropax erleichtern das ruhige Schlafen in der Nacht während das Festival-Volk vor dem Zelt noch kräftig feiert
Essen & Getränke
Neben dem obligatorischen Festival-Bier gilt die Devise: Viel trinken! Vor allem wenn es heiß ist.
Wer nicht die ganze Zeit auf das teure und schnell öde werdende Fastfood-Angebot zurückgreifen will, sorgt am besten selbst vor. Mit einem Gaskocher oder Grill (wenn erlaubt) kommt direkt richtige Campingstimmung auf.
  • Campingbesteck und – geschirr
  • Becher, Gläser und Trinkflaschen (keine Glasflaschen)
  • Küchenrolle
  • Spülmittel und Schwamm
  • Dosenöffner, Korkenzieher oder gleich ein Taschenmesser
  • Grill/Kocher (wenn erlaubt)
  • Kühltasche
  • Vorratsdosen
Gegen den kleinen Hunger zwischendurch sind gesunde Snacks wie Müsliriegel oder Studentenfutter ideal. Sie versorgen den Körper wieder mit vielleicht vernachlässigten Vitaminen und Ballaststoffen und lässt so länger durchhalten.
Die richtige Klamotte
Nicht nur stylisch soll es sein, sondern auch - je nach Wetter - trocken und nicht zu heiß.
Das heißt: Vorher den Wetterbericht checken, so kann man zumindest etwas eingrenzen. Dennoch lautet das Motto: „Auf alles eingestellt sein!“

  • Ausreichend Socken und Unterwäsche – „besser eins zu viel als eins zu wenig“ – hat Oma schon immer gewusst :)
  • T-shirt/Top und Pullover oder Hoodie zum Drüberziehen
  • Jeans/Hose – lang und kurz
  • Badesachen und Flipflops sowie Mütze oder Hut gegen Sonnenstich und als cooles Accessoire
  • Gummistiefel, Regenjacke/Regenponcho
Styling
Auf einem Festival will man natürlich auch in puncto Styling auftrumpfen. Wenn nicht hier wo dann!?
Dabei gilt: Alles geht was gefällt und was auffällt.

Besonders im Trend sind dieses Jahr Glitter-Body-Tattoos. Wer es nicht ganz so freizügig mag, der greift auf Nagellack und Lidschatten zurück oder Accessoires im Glitzer-Look. Auch Pastellfarben sind wieder überall zusehen, besonders auf dem Kopf. Hier gibt es verschiedenen Methoden zur Auswahl, Produkte die länger halten oder für einen schnellen WOW-Effekt sorge, sich mit der nächsten Haarwäsche aber wieder auswaschen.
Bei einem Festival ist man den Elementen nahezu ausgeliefert. Schwitzen bei heißem Sommerwetter oder tanzen im Regen, am Ende macht man das Beste daraus. Damit das Make-up in jeder Wettersituation hält, ist die Grundlage das A und O. Zur Basis eines guten Festival-Make-ups gehören eine gute und lang anhaltende Foundation, fixierendes Puder und ganz wichtig: Wasserfeste Mascara.


Auch bei Accessoires gilt: nicht kleckern sondern klotzen! Haarbänder in Gold und Silber, mit oder ohne Blumen -  dieses Jahr sind die geflochtenen Bänder wieder voll imTrend! Ketten in mehrfacher Ausführung und als Lagenlook, Ohrringe und Ringe über Ringe! Für den letzten Schliff sorgt dann eine coole Sonnenbrille, 2018 in bunten mega angesagten Pastellfarben und eine stylische Kopfbedeckung.
Frisch & Sauber
Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten in Sachen Dusche kommt man mit den richtigen Produkten frisch und sauber durch das Festival. Wenn man mit einer größeren Gruppe unterwegs ist kann man sich untereinander absprechen, so muss nicht jeder eine Zahnpasta Tube mitnehmen.

Das muss auf jeden Fall mit:

  • Toilettenpapier, evtl. Feuchttücher
  • Handtücher
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Duschgel und Shampoo
  • Deo in praktischer Reisegröße
  • Desinfektionsmittel
  • Sonnenschutz und Mückenspray
  • Brille/Kontaktlinsen
Produkte für die Grundausstattung
Luxus Produkte für weibliche Bedürfnisse

Auch beim Camping kann und will Frau auf gewisse Dinge nicht verzichten. Und muss auch nicht. Viele Produkte die zu Hause im Bad in großen Größen stehen kann man mittlerweile auch in praktischer Reisegröße kaufen und super im Festival-Gepäck verstauen.

  • Shampoo und Spülung (wer Platz sparen möchte greift zu 2in1 Varianten)
  • Abschminktücher
  • Augenmake-up Entferner oder
  • Gesichtswasser – am besten eines das auch Wasserfestes Make-up entfernt
  • Gesichtscreme (mit Lichtschutzfaktor)
  • Tampons, Slipeinlagen
  • Kamm oder Bürste
  • Nagelfeile und -schere
  • Parfum oder Bodyspray
  • Unser Tipp und absoluter Retter in der Not: Trockenshampoo!
Unsere Festival-Empfelungen
Für die pflegeleichteren Herren
Pflegeleichter ja, aber dennoch pflegebedürftig. Neben der Grundausstattung wie Duschgel und Deo sollte eine Sonnencreme auf jeden Fall ins Gepäck. Platz für ein Bodyspray oder ein kleines Parfum ist da alle Mal - die Damenwelt wird es danken.
Wer kein Vollbart trägt oder das Rasieren für die Tage ausfallen lassen kann, sollte an den Rasierer und die anschließende Pflege denken.

  • Duschgel und Shampoo (2in1)
  • Deospray
  • Gesichtscreme (mit Lichtschutzfaktor)
  • Rasierer und Aftershave
  • Bartpflege
  • Parfum oder Bodyspray
(Notfall-)Apotheke
Alles dabei für kleine Auas und große Hypochonder? Auch wenn man keine täglichen Medikamente einnehmen muss oder Allergien hat, eine kleine Notfallapotheke sollte man auf jeden Fall einpacken:

  • wichtig: persönliche und regelmäßig einzunehmende Medikamente
  • Desinfektionsmittel/-tücher
  • (Blasen-)Pflaster
  • Mittel gegen Kopfschmerzen
  • Kohletabletten für den Magen
It's all about the music...

...und das nicht nur auf der Bühne. Klar, dafür geht man auf ein Musik-Festival. Aber es gibt Momente in denen man kurz für sich abschalten muss, das geht am Besten mit Musik. Oder für die Party auf dem Campingplatz mit den Zeltnachbarn:

  • Lautsprecher für den gemeinsamen Musik-Genuss ums Zelt

  • Kopfhörer für den persönlichen Klanggenuss und zum Runterkommen

  • für den Accoustic-Sound: das eigene Instrument mitnehmen. Eine Gitarre, z.B. sorgt immer für gute Stimmung
Coole Gadgets und weil's Spaß macht


  • Seifenblasen lassen das innere Kind zum Vorschein kommen und sind immer ein toller Effekt

  • körperlich wird es mit Frisbee, Handfederball oder Twister


  • Planschbecken und Wasserpistolen für die nötige Abkühlung
  • Gesellschaftsspiele oder Kartenspiele kommen immer gut an und lassen sich auf die Festival-Stimmung anpassen