Glutenfreie Weihnachtsbäckerei
Zur Weihnachts- und Adventszeit gehören Plätzchen einfach dazu! Ob Butterplätzchen, Stollenkonfekt, Schwarz-Weiß Gebäck, Vanillekipferl, Zimtsterne oder Bethmännchen – sie alle tragen zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Und das Gute ist: Klassische Weihnachtsplätzchen lassen sich auch glutenfrei zubereiten und genießen. Allerdings lohnt es sich, ein paar Tipps beim Backen zu berücksichtigen, denn glutenfreien Teigen fehlt es oft an Bindung und Feuchtigkeit, für das üblicherweise das Klebereiweiß Gluten sorgt. So sind Hilfsmittel gefragt, um ein bestmögliches Teigergebnis zu erzielen.

Was sollte man bei Backen von glutenfreien Plätzchen beachten?

Flohsamenschalen zum Beispiel erweisen sich als große Unterstützung: Sie sind besonders quellfähig, wodurch sich eine bessere Bindung in glutenfreien Teigen erreichen lässt. Sie ersetzen damit sehr gut die Klebefähigkeiten vom fehlenden Gluten. Vermischt mit Wasser bilden Flohsamenschalen ein zähflüssiges Gel, was – vermengt mit den restlichen Zutaten eines Teiges – neben der Bindung auch mehr Feuchtigkeit in das Gebäck bringt. Ideal ist es auch für diejenigen, die sich nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan ernähren möchten.

Neben Flohsamenschalen kann auch Joghurt oder Quark hervorragend für bestimmte glutenfreie Weihnachtsplätzchen zum Einsatz kommen. Beispielsweise kommt beim Alnavit Rezept für saftiges glutenfreies Stollenkonfekt laktosefreier (oder auch veganer) Quark zum Einsatz. Er macht das Stollenkonfekt schön saftig und weich.


Die richtige Einstellung des Ofens kann ebenfalls für bessere Backergebnisse sorgen. Denn oftmals mögen glutenfreie Teige die Umluft-Temperatur weniger, sie fühlen sich bei Ober- und Unterhitze wohler
Glutenfreies Weihnachtsgebäck von Alnavit
Keine Lust auf Backen? In ausgewählten Filialen finden Sie das Alnavit Weihnachtssortiment zum Sofort genießen.
Um eine möglichst luftige und gut bindende Textur der Backwerke zu erhalten, empfiehlt es sich, ein glutenfreies Mehl wie Reismehl oder Buchweizenmehl immer auch mit einem Stärkemehl wie Mais- oder Kartoffelstärke zu kombinieren. Beim Alnavit Bio Mehl Mix Basis haben wir diesen Kniff bereits in der Rezeptur berücksichtigt: er enthält neben Reis- und Hirsevollkornmehl bereits auch Maisstärke und ist somit wunderbar für das Backen von Plätzchen geeignet.

Besonders gut geeignet: Klassischer Mürbeteig

Viele der klassischen Weihnachtsplätzchen werden aus Mürbeteig hergestellt. Dieser wird meist auf Basis von Butter, Zucker und Mehl mit wenigen Handgriffen zubereitet. Für glutenfreien Mürbeteig werden je nach Rezept zusätzlich Flohsamenschalen, Eier oder auch etwas Wasser zugefügt. So bleibt der Teig schön mürbe, erhält aber eine angemessene Bindung, sodass die Plätzchen nicht direkt auseinanderbröseln. Butterplätzchen, Vanillekipferl, Schwarz-Weiß Gebäck oder auch Husarenkrapfen eignen sich besonders gut für glutenfreies Plätzchen-Backen mit Mürbeteig.
Rezepte für Klassiker
Gleich loslegen und ausprobieren: Wie wäre es mit glutenfreiem Stollenkonfekt, Vanillekipferl oder Butterplätzchen?

Natürlich bewusste Ernährung

Die Produkte der Bio-Marke Alnavit sind ideale Begleiter für alle, die sich ganz unkompliziert bewusst ernähren möchten. Das Sortiment bietet gluten- und laktosefreie Vielfalt, Produkte mit hoher Nährstoffdichte und hochwertige Direkt- und Pflanzensäfte*. Alle Lebensmittel enthalten so wenig Zutaten wie möglich und haben den Anspruch, im Alltag zu unterstützen. Alnavit steht für hohe Naturbelassenheit, transparente Deklaration und Bio-Qualität, die über die gesetzlichen Vorschriften hinausgeht.