Tipps gegen den Herbstblues

Was ist der Herbstblues?

Vom Herbstblues spricht man, wenn man sich in der dunklen Jahreszeit oft antriebslos oder müde fühlt. Denn die Tage werden um einiges kürzer und das beeinflusst bei vielen die Stimmungslage. Im Sommer ging uns doch alles leichter von der Hand, oder?

Das hängt damit zusammen, dass der Körper bei Lichtmangel mehr Melatonin, das sogenannte Schlafhormon ausschüttet. Das Hormon Serotonin, das das Gegenteil bewirkt, wird weniger ausgeschüttet. Die Folge kann Antriebslosigkeit oder auch Müdigkeit sein.

10 Dinge, die Sie gegen den Herbstblues unternehmen können

1. Beauty-Programm – Körper- & Haarpflege

Bei sinkenden Temperaturen laufen die Heizungen wieder mehr und sorgen für trockenere Haut. Diese bedarf natürlich dann auch mehr Pflege. Ähnlich geht es den Haaren.

Das tut ihrem Körper, Haut & Haaren im Herbst gut:

Machen Sie Wechselduschen – zuerst warm duschen und dann kalt. Dies regt die Durchblutung an, denn durch die Wärme weiten sich die Gefäße erst und bei Kälte ziehen Sie sich reflexartig zusammen. Das belebt und regt den Kreislauf an. Zudem werden die Abwehrkräfte gestärkt und auch das Kälteempfinden kann durch Wechselduschen verringert werden, d. h. Sie frieren im Winter weniger schnell.

Um die Gesichtshaut mit Feuchtigkeit zu versorgen, sollten Sie es unbedingt mit einer Gesichtsmaske versuchen.

Entdecken Sie ebenfalls unsere Tipps für die Haarpflege im Herbst & Winter.

2. Die richtige Ernährung

Natürlich braucht Ihr Körper das ganze Jahr über eine gesunde Ernährung. Im Herbst, wenn wir uns besonders antriebslos oder müde fühlen, dann ist eine gute und ausgewogene Ernährung für den Körper noch wichtiger. Sorgen Sie für ausreichend Vitamine in Form von Obst und Gemüse.
Ernährungswissenschaftler raten zu ausreichend Vitamin C und Zink. Ersteres ist vor allem in Orangen enthalten, aber auch in Kiwis, schwarzen Johannisbeeren und Paprika. Vollkornbrot enthält Zink, aber natürlich vor allem auch Ballaststoffe.

Im Herbst hat man auch wieder mehr Zeit um zu kochen und um leckere Rezepte für die kalte Jahreszeit auszuprobieren. Für die Wärme von Innen sorgen auch Gewürze. Versuchen Sie es mit Chili, Ingwer oder Kardamom.

Tipps gegen den Herbstblues - Spaziergang

3. Bewegung an der frischen Luft

Auch wenn die Sonne nicht so viel scheint wie im Sommer und es alles andere als warm ist, sollten Sie dennoch rausgehen an die frische Luft. Ihr Körper braucht Licht, um Serotonin zu bilden. Das ist ein Glückshormon, das unsere Stimmung hebt. Zudem bedeutet ein Spaziergang auch körperliche Betätigung, die ebenfalls wichtig ist. Außerdem ist die herbstliche Landschaft mit ihren bunten Blättern einen Ausflug nach draußen wert.    

4. DIY – Basteln macht Spaß

Wenn das Wetter häufig schon Aktivitäten an der frischen Luft verhindert, sollte man die Zeit drinnen auch sinnvoll nutzen. Wie im Flug vergeht die Zeit beim Basteln. Wie wäre es mit Stricken? – Passend zur Jahreszeit vielleicht einen flauschigen Schal? So können Sie schon die ersten Weihnachtsgeschenke vorbereiten.
Natürlich können Sie auch andere tolle DIY-Ideen umsetzen. 

Tipps gegen den Herbstblues - Stricken

5. Kleine Sporteinheiten im heimischen Wohnzimmer

Bewegung macht glücklich – naja, meistens jedenfalls. Nicht immer kann man sich aufraffen Sport zu treiben. Der Besuch im Fitness-Studio oder lange Jogging-Einheiten in der Kälte sind nicht jedermanns Sache. Vielleicht sagt es Ihnen ja eher zu, kleine Sporteinheiten im heimischen Wohnzimmer zu absolvieren?

Ob entspannte Yoga-Übungen, Bauch-Beine-Po oder die geballte Ladung Bewegung beim Zumba – im Shop finden Sie eine Vielzahl an DVDs mit Workouts.

6. Mehr Zeit mit den Liebsten verbringen

Es ist Herbst? – Kein Grund sich zuhause zu verkriechen. Gehen Sie raus und verbringen Sie Zeit mit Ihren Liebsten. Soziale Kontakte sind wichtig. Gespräche oder Unternehmungen mit Freunden sorgen für gute Laune. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren, wie Sie den perfekten Tag mit den Mädels, Zeit mit den Jungs oder nette Stunden mit dem Vierbeiner verbringen können.

7. Gönnen – egal ob Schokolade oder Shopping

Tipps gegen den Herbstblues - Schokolade

Was hilft am meisten gegen schlechte Stimmung? – Natürlich Dinge, die Sie am meisten lieben. Auch wenn gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig ist, sollten Sie nicht immer so hart zu sich selber sein und sich auch mal etwas gönnen, z. B. Schokolade. Diese macht ja bekanntermaßen glücklich!

Ebenso glücklich macht auch Shopping. Gönnen Sie sich ruhig mal neue Kleidung bei einem ausgiebigen Shopping-Bummel durch die Stadt. Oder wie wäre es mit einem Parfüm, das Sie schon immer wollten? Sparfüchse freuen sich auch auf den Black Friday im Herbst. Der Tag findet jedes Jahr im November statt und immer nach dem Tag des amerikanischen "Thanksgiving"-Festes. Dieses Jahr am Freitag, den 29. November. Freuen Sie sich auf tolle Angebote auch bei Müller!

8. Düfte für bessere Laune

Auch Düfte können einen positiven Effekt auf die Laune haben. Jeder Duftrichtung wird eine andere Wirkung nachgesagt. So gilt Lavendel als entspannend & belebend, Jasmin soll Stress lindern & die Stimmungslage verbessern und Zitrone wirkt erfrischend.
Haben Sie es schon einmal mit einer Duftkerze versucht? – Im Wachs der Kerze ist bereits das Aroma in einer angenehmen Menge dosiert, sodass die Kerze beim Brennen angenehm und nicht zu intensiv duftet.

Duftöle können mithilfe von Duftlampen verströmt werden. Dabei gibt man Wasser in die kleine Schale über der Kerze und tropft nur wenige Tropfen des Duftöls hinein, nicht zu viel. Durch das Verdunsten gehen die Duftstoffe in die Luft über und duften so herrlich.

9. Urlaub - dorthin wo die Sonne scheint

Wenn wirklich nichts mehr hilft und Sie den trüben und nassen Temperaturen entfliehen wollen, dann müssen Sie eben der Sonne entgegen.

Es muss auch nicht unbedingt immer eine Fernreise sein. Auch in Europa gibt es noch Reiseziele, wie z. B. die Kanaren, bei denen es im Herbst und Winter angenehm warm ist. Gehen Sie auf Nummer sicher und packen Sie mit Hilfe unserer Packliste, damit Sie garantiert nichts vergessen.

Wem das nötig Kleingeld für eine Reise fehlt, kann auch in alten Erinnerungen an den letzten Urlaub schwelgen und Bilder betrachten, sortieren, etc. Das hebt ebenfalls merklich die Stimmung. Am besten Sie erstellen gleich ein Fotobuch.

Tipps gegen den Herbstblues - Reisen

10. Wärme tanken in Sauna & Therme

Oft sind es nicht nur die Sonnenstrahlen, die unserem Körper fehlen, auch die warmen Temperaturen vermissen wir sehnlichst. Mit ein paar Stunden in Therme oder Sauna können Sie das Bedürfnis nach Wärme & Entspannung stillen. Zudem stärkt ein Saunabesuch die Abwehrkräfte. Für die absolute Entspannung können Sie sich auch noch eine Massage gönnen und Sie fühlen sich wieder wie neugeboren.