Auftragsstatus
Persönliche Beratung
0441 18131904
Die Kinder von Anna hängen im Treppenhaus gemeinsam Bilder auf.

Frischer Wind für die Familiengalerie

Von Anna Luz de León, BerlinMitteMom.de

Bei uns zu Hause gibt es eine Familiengalerie. Seit wir vor elf Jahren hier eingezogen sind, haben wir im hohen Treppenhaus nach und nach Fotos der Kinder gesammelt und gerahmt dort aufgehängt. Es sind Babyfotos, Krabbelbilder, Geschwisterfotos und Fotos von Familienshootings: So viele schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit – und kostbare Momente, die wir in Bildern festgehalten haben.
Aber ab und zu muss ein Update her. Tatsächlich waren von unserer jüngsten Tochter fast nur Babyfotos in der Familiengalerie vorhanden. Und so haben wir gemeinsam Motive aus der jüngeren Zeit ausgesucht und zusammengestellt, um das Treppenhaus neu mit Fotos zu bestücken und die vorhandenen Bilder mal ein bisschen durchzumischen.

CEWE bietet vielfältige Möglichkeiten, die liebsten Familienfotos auf verschiedenen Materialien zur Geltung zu bringen, beispielsweise auf Acrylglas, Hartschaum oder als Fotoleinwand. Es gibt außerdem wunderschöne Rahmen, die das gewählte Motiv optimal zur Geltung bringen. Unserem Ideenreichtum waren also keine Grenzen gesetzt. Aber bevor es losgehen konnte, hatten wir verschiedene Herausforderungen zu bewältigen.

Die Auswahl der Bilder

Wenn fünf Personen in einem Haushalt leben, gibt es in der Regel so gut wie immer auch fünf Meinungen – egal zu welchem Thema. Der erste Schritt war also, gemeinsam zu beschließen, welche Motive wir auswählen. Sollten es gestellte Familienporträts sein? Schnappschüsse aus einem gemeinsamen Urlaub? Einzelporträts? Für die Kinder war mindestens genauso wichtig, ob auch alle gleich oft in der Familiengalerie vorkommen, damit sozusagen niemand benachteiligt wird.

Test auf dem Sideboard: Hier wird ausprobiert, wie alles am besten zusammenpasst.
Stolz: Das Werk ist fast vollbracht – passen auch wirklich alle Bilder zusammen?

Die Zusammenstellung der Motive

Irgendwann hatten wir uns auf die Auswahl der Bilder geeinigt. Da kam schon die nächste Aufgabe auf uns zu: Wie würden wir die ausgewählten Fotos zusammenstellen? Sollen es alles Einzelmotive sein? Erstellen wir Collagen? Sollen alle Bilder als klassische Abzüge im Rahmen auftauchen oder können wir uns auch Motive auf Leinwand, gedruckte Fotos auf Hartschaum oder Acryl vorstellen? Passt das überhaupt zusammen, wenn wir die verschiedenen Möglichkeiten bunt mischen?
Auch hier haben wir die Kinder eingebunden und alle gemeinsam entschieden.

So bunt und vielseitig wie die Familie selbst

Schließlich kamen wir auf einen gemeinsamen Nenner und haben beschlossen: Wir sind fünf ganz verschiedene Menschen, unser gemeinsames Leben ist bunt und vielseitig – das darf man auch in unserer Familiengalerie sehen! Es geht uns nicht darum, dass es so perfekt aussieht wie in einem Katalog – im Gegenteil. Hier wird gelebt, gelacht, gestritten, geliebt. Und meistens ist unser Zusammenleben chaotisch und laut, und wir müssen oft nach neuen gemeinsamen Wegen suchen, wenn wir uns mal wieder weiterentwickelt haben.

Also fiel die Entscheidung ganz klar auf eine bunte Mischung von Materialien, Formaten und Oberflächen. Bei der Bestellung der Lieblingsmotive haben wir fast alles ausprobiert, was die Produktwelt von CEWE bietet: Collagen auf Leinwand, Plexiglas, Hartschaum und auch Motive auf Holz. Wir dachten, das bildet in all der Vielfalt am besten ab, wer wir sind. Und es stimmte!

Die Familie von Anna sitzt auf der Treppe und überlegt gemeinsam, welches Foto wo hängen soll.
Wo soll das Foto von Mama und Papa hängen? Beim gemeinsamen Überlegen werden auch Erinnerungen ausgetauscht.

Vorabtest auf dem Sideboard bestanden

Dann waren nach wenigen Tagen alle ausgesuchten Motive und Varianten da. Und die letzte Herausforderung kam auf uns zu: Wie hängen wir alles auf? Was passt zusammen? Wie wird es an der Wand aussehen? Und natürlich auch: Welche der älteren Motive ersetzen wir, welche behalten wir in der Familiengalerie?
Für diese letzte Herausforderung haben wir all unsere neuen Motive auf dem Sideboard angeordnet und testweise sortiert. So konnten wir gut ausprobieren, was wie zusammen aussehen würde, was gut zueinanderpasst und wo es dringend einen gewissen Abstand braucht.
Das musste natürlich auch an der Wand noch mal ausprobiert und die Galerie unter tatkräftiger Hilfe der Kinder hin und her bewegt werden.

Treppenhaus mit Fotorahmen an der Wand: Die Familiengeschichte immer im Blick.
Wegbegleiter: die gemeinsame Familiengalerie.

In Liebe verbunden

Aber schließlich haben wir es geschafft – unsere neue Familiengalerie ist fertig! Wir mögen die bunte Mischung und die verschiedenen Motive, die uns alle in unterschiedlichen Situationen zeigen, sowohl gestellt im Studio als auch in besonderen Familienmomenten wie den Ferien an der Algarve oder in Paris.

Jetzt gehen wir im Treppenhaus an versammelten fünfzehn Jahren Familiengeschichte vorbei und sehen in der Familiengalerie die eingefangenen Augenblicke all der gemeinsam verbrachten Zeit, die uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind: ein eingeschworener Clan, in Liebe verbunden. Ein Clan, der schon viele verschiedene Phasen zusammen durchlebt hat, in guten und in schlechten Zeiten zusammenhält und diese Familiengalerie hoffentlich noch viele Jahre lang ergänzen wird. Gemeinsam!

Ihre Anna

Mehr als nur Fotos

Sie suchen nach einer kreativen Gestaltungsidee? Sie möchten Ihre wundervollen Erinnerungen verschenken? Wählen Sie aus unseren Kreativtipps für Ihre Fotos.