DVD

Astrid Lindgren - Liebhaber Edition [10 DVDs]

Art.Nr.  339163
49,99 €
Produktdetails

Artikelinfos

"Pippi Langstrumpf - Teil 1"
Neben dem Elternhaus von Tommi und Annika steht die lustig aussehende "Villa Kunterbunt" seit Jahren leer. Eines vormittags sehen die beiden Kinder, wie ein Mädchen mit großen Schuhen, roten Zöpfen und einem Affen auf der Schulter in die Stadt kommt und auf die Villa Kunterbunt zusteuert. Das vorlaute, freche Mädchen kann auf Eltern, Erziehung und Ordnung im Leben gut verzichten. Und ganz besonders auf die Schule. Als sie aber hört, dass ihre Freunde Tommi und Annika Weihnachtsferien bekommen und sie nicht, ist sie empört...
Laufzeit: 95 Minuten
Produktionsjahr: 1968
Regie: Olle Hellbom
Darsteller: Inger Nilsson, Hans Clarin, Paul Esser, Maria Persson, Pär Sundberg, Margot Trooger, Beppo Wolgers;


"Michel in der Suppenschüssel"
"Immer dieser Michel!" Was auch immer der kleine Michel anpackt, geht schief. Und obwohl er es eigentlich nie mit Absicht macht, sieht es immer so aus, als ob er den anderen einen "bösen" Streich spielen möchte.
Dieses Mal will Michel nur den Rest Fleischsuppe aus der Schüssel lecken und prompt passiert ihm dabei ein Missgeschick. Er bleibt mit seinem Kopf in der teuren Suppenschüssel stecken. Ob er jetzt wohl auch wieder zum Holzmännchenschnitzen in den Schuppen muss?
Laufzeit: 92 Minuten
Produktionsjahr: 1971
Regie: Olle Hellboom
Darsteller: Jan Ohlsson, Olle Ohlsson, Björn Gustafson, Lena Wisborg, Allan Edwall, Maud Hansson, Emy Storm;


"Wir Kinder aus Bullerbü"
Im kleinen schwedischen Dorf Bullerbü erleben 6 Kinder die tollsten Abenteuer. Für Lasse, Bosse und Ole, sind die Vertreter der männlichen Seite, und deren Freundinnen Lisa, Britta und Inga haben gerade die Sommerferien begonnen. Toll! Keine Hausaufgaben und viel Zeit für Kino, Eisdiele und Rummelplatz. Sie erfinden ständig neue phantasiereiche Spiele und witzige Streiche. Ein liebenswerter Film für alle Kinder, die schon wieder von den nächsten Ferien träumen.
Laufzeit: 87 Minuten
Produktionsjahr: 1986
Regie: Lasse Hallström
Darsteller: Linda Bergström, Ellen Demerus, Crispin Dickson, Tove Edfeldt, Henrik Larsson, Harald Lönnbro, Anna Sahlin;


"Lotta aus der Krachmacherstrasse"
Bei einem sonntäglichen Ausflug an einen Waldsee können die Kinder spielen und die Eltern sich so richtig erholen. Der Vater angelt mit den Kindern und nach langem Warten hat Mia endlich einen "Fisch" am Haken: es ist Lottas Stofftier "Schweinebär", der nun durch und durch nass ist. Nachdem Papa Jonas aus dem See fischen musst, sind - zu Lottas Vergnügen - auch die beiden triefnass und alle müssen ganz schnell nach Hause fahren.
Laufzeit: 72 Minuten
Produktionsjahr: 1992
Regie: Johanna Hald
Darsteller: Martin Andersson, Linn Gloppestad, Grete Havnesköld, Beatrice Järas, Claes Malmberg;


"Madita"
Madita heißt eigentlich Margarete und ist, wie ihre Schwester Lisabet immer sagt, "manchmal etwas verdreht".
Sie wächst in einer heilen schwedischen Welt von 1910 wohlbehalten aus. Immer zu kleinen Streichen aufgelegt, ist Madita überall beliebt, nur mit der ruppigen, in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsenen Mia gibt es regelmäßig Streit. Ein einschneidendes Erlebnis bringt die beiden Kinder schließlich zusammen.
Laufzeit: 97 Minuten
Produktionsjahr: 1979
Regie: Göran Graffman
Darsteller: Liv Alsterlund, Björn Granath, Sebastian Hakansson, Kerstin Hansson, Jonna Liljendahl, Lis Nilsheim, Monica Nordquist;


"Karlsson auf dem Dach"
Lillebror ist das jüngste Mitglied einer ganz gewöhnlichen Stockholmer Familie. Der achtjährige Junge fühlt sich oft einsam, da nachmittags keiner für ihn Zeit hat - seine Eltern sind in der Arbeit und die beiden älteren Geschwister ziehen oft mit ihren Freunden um die Häuser. Lillebrors sehnlichster Wunsch ist deshalb ein Hund - ein treuer Kamerad für gemeinsame Erkundungstouren. Stattdessen taucht eines Tages eine wunderliche Gestalt in seinem Leben auf: Herr Karlsson. Dieser ist klein und dick, hat fast eine Glatze, ist ziemlich arrogant, liebt Bonbons über alles und wohnt auf dem Dach. Vor allem aber hat Karlsson einen Propeller auf dem Rücken, mit dem er fliegen kann. Lillebror ist von der Gesellschaft seines neuen Freundes begeistert, auch wenn dieser so manchen Unfug treibt...
Laufzeit: 96 Minuten
Produktionsjahr: 1974
Regie: Olle Hellbom
Darsteller: Stig Ossian Ericson, Staffan Hallerstam, Britt Marie Näsholm, Lars Soederdahl, Catrin Westerlund, Mats Wikstroem;


"Ronja Räubertochter"
Mitten in einem Gewittersturm kommt Ronja als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis zur Welt. Etwa elf Jahre später: Ronja darf endlich in den Wald hinaus, in dem sie sich jedoch vor dem Fluss, vor Wilddruden, Graugnomen, Dunkeltrollen und Rumpelwichten hüten muss.
Auf einer ihrer Streifzüge durch den Wald trifft Ronja eines Tages den gleichaltrigen Birk, Sohn von Borka, dem Erzfeind der Mattisräuber. Zwischen den beiden Kindern entwickelt sich nach anfänglichem Zögern eine tiefe Freundschaft, die sogar den harten Winter übersteht. Gegen den Willen der Familie lernen sie gemeinsam das Leben im Wald und seine Geheimnisse kennen. Ist ihre Freundschaft stark genug, auch die verfeindeten Räubersippen zu versöhnen?
Laufzeit: 126 Minuten
Produktionsjahr: 1984
Regie: Tage Danielsson
Darsteller: Börje Ahlstedt, Allan Edwall, Dan Hafström, Lena Nyman, Per Oscarsson, Med Reventberg, Hanna Zetterberg;


"Die Brüder Löwenherz"
Die beiden Brüder Jonathan und Karl versprechen sich eins: Nach ihrem Tod treffen sie sich im wunderschönen Kirschblütental Nangijala.
Bei einem Feuer will Jonathan seinen Bruder aus den Flammen retten - kommt jedoch selber dabei um. Bald darauf stirbt auch Karl an seiner Krankheit - und kommt wahrhaftig nach Nangijala und trifft dort seinen Bruder wieder. Endlich kann er all die Dinge tun, die er während seiner langen Krankheit nicht tun konnte. Doch auch im Kirschblütental lebt man nicht ohne Sorgen. Der Tyrann Tengil und der furchtbare Drache Katla unterdrücken das benachbarte Dorf Dornrosental. Jonathan schließt sich dem Kampf gegen Tengil an und reitet mit einem gefährlichen Auftrag ins Dornrosental. Karl will seinen Bruder nicht noch einmal verlieren und folgt ihm heimlich.
Laufzeit: 103 Minuten
Produktionsjahr: 1977
Regie: Olle Hellbom
Darsteller: Georg Arlin, Allan Edvall, Staffan Goetestam, Lars Soederdahl, Gunn Wallgran;


"Ferien auf Saltkrokan" (Pilotfilm)
Auf der Insel Saltkrokan lebt Tjorven, ein aufgewecktes und verschmitztes Mädchen, das zusammen mit seinem Hund "Bootsmann" immer zu Streichen aufgelegt ist. Als in den Sommerferien die Familie Melker mit ihren Kindern auf die Insel kommt, erleben Malin, Pelle, Jan und Niklas zusammen mit Tjorven die schönsten Abenteuer.
Laufzeit: 91 Minuten
Produktionsjahr: 1968
Regie: Olle Hellbom
Darsteller: Louise Edlind, Bengt Edlund, Kristina Jaemtmark, Maria Johansson, Torsten Liliecrona, Eva Stiberg;


"Kalle Blomquist"
Ein spannendes Abenteuer mti Astrid Lindgrens Meisterdetektiv in drei TV-Episoden - erstmals auf 1 DVD!

Teil 1:
Endlich haben für Kalle Blomquist und seine Freunde Anders und Eva-Lotta die Sommerferien begonnen. Gemeinsam bilden sie die Bande der "Weißen Rosen", und wie kann man die Ferien schöner verbringen, als in den Krieg gegen die Jungs von den "Roten Rosen" zu ziehen? Dabei geht es vor allem darum, dass man in den Besitz des "Großmumrich" kommt. Der Großmumrich ist ein kleiner, eigenartig geformter Stein, welcher denen, die ihn gerade besitzen, als Talisman dient. Zur Zeit sind die Weißen wieder im Besitz des Großmumrich und Sixten, Benke und Jonte von den "Roten Rosen" lassen nichts unversucht, um ihren Konkurrenten das wertvolle Stück abzujagen. Sie sperren Kalle und Eva-Lotta sogar in einem alten und verlassenen Haus ein und versuchen mit Foltermethoden, aus Anders das Versteck des Steins herauszubekommen. Doch dank Kalles Geschicklichkeit und Klugheit gelingt ihnen die Flucht. Bei dem Versuch, Anders zu befreien, beobachtet sie, dass der alte Gren Besuch von einem Fremden hat, mit dem er heftig streitet....

Teil 2:
Eva-Lotta bekommt den Auftrag, den Großmumrich aus seinem Versteck zu holen, damit er an einen anderen Ort gebracht werden kann. Bei dem Versteck handelt es sich um eine alte Scheune, die außerhalb der kleinen Stadt steht. Und als Eva-Lotta dort ankommt, entdeckt sie zu ihrem größten Entsetzen einen Toten. Es ist der alte Gren, der bei den Leuten nicht besonders beliebt ist, weil er Geld zu Wucherzinsen verleiht. Als die völlig verwirrte Eva-Lotta nach Hause laufen will, trifft sie draußen auf einen unbekannten Mann, der sich eilig davon macht und dabei einen Schuldschein verliert....

Teil 3:
Nachdem Eva-Lottas, schreckliches Erlebnis detailliert in vielen Zeitungen beschrieben worden ist, schicken ihr viele Leute Süßigkeiten. Auch der Mörder schickt ihr eine Tafel Schokolade, in die er hochgiftiges Arsen gespritzt hat. Weil Eva-Lotta keine Süßigkeiten mehr sehen kann, schenkt sie je eine halbe Tafel Kalle und Anders, die sie sich für bessere Zeiten in die Hosentasche stecken. Als Anders noch am gleichen Abend den Hund Beppo mit der Schokolade füttert, wird das arme Tier todkrank. Sofort untersucht Kalle seine halbe Tafel, so wie er es oft in seinen Büchern über Kriminaltechnik nachgelesen hat, und stellt fest, dass die Schokolade vergiftet ist. Die Kinder teilen dies sofort der Polizei mit, aber leider hat Eva-Lotta den Umschlag, mit dem ihr der Mörder die Schokolade geschickt hat, gleich weggeworfen. Einige Tage später machen sich Kalle, Anders und Eva-Lotta auf den Weg zu einem alten, unbewohnten Gutshaus, in dem die "Roten" eine selbstgezeichnete Landkarte für sie versteckt haben. Nachdem die "Weißen" sie gefunden haben, müssen sie die Scheune aufsuchen, in der der Mord stattgefunden hat. Weil Eva aber nie wieder dort hingehen möchte, laufen Kalle und Anders ohne sie zur Scheune hinüber. Da taucht der Mörder im Gutshaus auf....
Laufzeit: 80 Minuten
Regie: Göran Carmback
Darsteller: Malte Forsberg, Totte Steneby, Josefin Arling, Claes Malmberg;

Artikeldetails

System DVD
Altersfreigabe FSK / USK 6
Genre Kinder
Produktionsland Schweden
Anbieter Universum Film GmbH
Regie Astrid (Buch) Lindgren
Spieldauer in Min. 924
Inhalt 1 Stk.
Erscheinungsdatum 16.10.2015