Ravensburger Bastelideen
String it Fadenbilder

Ideen für die Verwendung von String-it!

Basteln mit Kindern ist eine wundervolle Beschäftigung, es gibt nur zwei schwierige Stellen:
1. Wohin mit all den gebastelten Sachen? Was fängt man damit an?
2. Wie kann man aus den Materialresten noch etwas Besonderes zaubern?

Bei String-it sind diese Herausforderungen fast schon von Beginn an gelöst! Hier geben wir ein paar Ideen was aus den fertigen Bildern alles werden kann:
Glückwunschkarte
Die kleinen Fadenkunstwerke sind so schön, dass sie ohne Weiteres als ganz besondere Glückwunschkarte verwendet werden können. Ob zum Muttertag oder zum Geburtstag, diese Karten sind etwas Besonderes. Einfach einen netten Text auf dickerem Papier ins richtige Format bringen und auf die Rückseite des String-it-Bildes kleben.

Geschenke auf Vorrat
Die fertigen Bilder können in einem Schuhkarton aufbewahrt werden und als kleines Mitbringsel oder Geschenk für Muttertag, Ostern, Nikolaus und Co. verwendet werden.

Dekoration
Natürlich kann mit String-it-Bildern das Kinderzimmer dekoriert werden. Wie wäre es mit einer kleinen Galerie aus verschiedenen Motiven, die an einer Wand arrangiert werden? Tipp: Für die Nacht einige String-it-Glow-in-the-dark-Bilder dazwischen hängen!

Abwandlung
Sehr künstlerisch wirken die String-it-Fadenbilder, wenn der Hintergrund einfarbig überklebt wird und dünnes Wollgarn in leuchtenden Farben (z. B. Neon) zum Wickeln verwendet wird. Um ein gutes Endergebnis zu bekommen, muss die Anzahl der Farben aus der Vorlage verwendet werden. Das einfarbige Papier einfach auf die Schablone kleben und die Pins nach der Stanzung durch das Papier anbringen.

Ideen für die restlichen Pins und Fäden


Orchester
Mit den restlichen Pins entsteht vielleicht ein String-It-Orchester. Je nachdem in welchem Gefäß sie gesammelt werden, machen sie beim Schütteln verschiedene Geräusche. Mit Papprolle, Plastikdose und Schraubglas lassen sich drei unterschiedliche Stimmlagen erzeugen. Ein toller Sound!
Individuelle Motive
Auf einem stabilen Pappkarton lassen sich mit Pins und restlichem Faden individuelle Motive gestalten. Wie wäre zum Beispiel die Silhouette eines Hauses auf einem großen Karton? Einfach die Details mit Pins und bunten Fäden gestalten und das Kunstwerk mit einer Lichterkette beleuchten. Ein tolles Nachtlicht!

Armband
Mit einem einfachen, bunten Rundgummi aneinander geknotet, kann man aus den Pins fröhliche Armbänder machen. Die restlichen Fäden können hierbei als Verzierung dazwischen geflochten werden.

Nachtisch
Auch als Nachtisch lässt sich String-it einsetzen. Einfach die Pins in einer einfachen Form auf einem sauberen Karton anbringen und die Form mit essbaren Schnüren aus Fruchtgummi nachformen. Lecker und spaßig!
Armbänder basteln
Ob zum eigenen Gebrauch, als Geschenk oder als Beschäftigung auf dem Kindergeburtstag: Armbänder zu basteln kommt nie aus der Mode und ist vor allem bei jungen Mädchen allzeit beliebt – gerade auch als Freundschaftsarmband! Wir zeigen Ihnen inspirierende Ideen zum Armband basteln, die Ihren Kindern garantiert gefallen werden. Egal ob Perlen- Gummibärchen-, oder Freundschaftsarmbänder – in unseren fünf Bastelanleitungen erfahren Sie, wie Sie Kinderschmuck selbst machen können.

1. Perlenarmbänder leicht gemacht

Was Sie brauchen, um das Armband zu basteln:
• Perlonfaden, elastisches Fädelband oder Baumwollfädelschnur
• Perlen aus Plastik oder Holz
• Schere

Bei den klassischen Perlenarmbändern sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Entweder bunt, schwarz-weiß oder transparent, aus Plastik oder aus Holz – die Perlen können je nach Geschmack individuell zusammengestellt werden. Dazu noch ein Perlonfaden, eine Baumwollfädelschnur oder ein elastisches Fädelband und schon kann das muntere Basteln losgehen:
Perlenarmband basteln
1. Zuerst sollte ein Stück Faden abgeschnitten werden, der später um das Handgelenk gewickelt wird.
2. Am Ende des Fadens muss ein Knoten angebracht werden, sodass die Perlen nicht runterrutschen.
3. Dann können die Kinder die Perlen auffädeln, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Als Option kann nach jeder Perle ein kleiner Knoten gemacht werden. So wird jede Perle einzeln hervorgehoben und vor Reibung geschützt. Zudem besteht nicht die Gefahr alle Perlen zu verlieren, falls der Faden einmal reißen sollte.
4. Zum Schluss müssen die beiden Fadenenden fest miteinander verknotet werden – und schon ist das Schmuckstück fertig!

2. Geschmolzene Bügelperlen

Was Sie brauchen, um das Armband zu basteln:

• elastisches Gummiband oder Pfeifenreiniger
• Bügelperlen
• Backofen

Als Variation des Perlenarmbandes ist auch der Einsatz von Bügelperlen immer eine gute Option. Vor allem geschmolzene Bügelperlen machen optisch viel her. Auch hier ist Ihnen und Ihrerm Kind die Farbwahl selbst überlassen, gut eignen sich aber vor allem bunte Perlen.
Bügelperlen
Für die Vorbereitung gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Backofen auf circa 200 ° C vorheizen
2. Die Bügelperlen auf einem Backblech mit Backpapier aufrecht und mit genug Abstand hinstellen
3. Das Backblech für drei Minuten in den Ofen schieben, bis die Perlen geschmolzen sind. Danach das Blech für fünf Minuten abkühlen lassen. Achtung: Wenn Sie die Perlen zu lange im Ofen lassen besteht die Gefahr, dass anschließend kein Loch mehr in der Mitte vorhanden ist

Nun können die runden, geschmolzenen Bügelperlen entweder auf ein elastisches Gummiband oder einen Pfeifenreiniger aufgefädelt werden und es entsteht im Handumdrehen ein neues Armband.

3. Freundschaftsarmbänder knüpfen

Was Sie brauchen, um das Armband zu basteln:

• verschiedenfarbige Fäden
• Schere
• etwas Übung

Wer kennt sie nicht, die kleinen Bändchen aus buntem Garn. Freundschaftsarmbänder sind definitiv ein Klassiker, den Kinder immer gerne verschenken oder selbst stolz um ihre Handgelenke tragen. Es gibt zahlreiche Muster und Farbkombinationen, nach denen die Schmuckstücke gestaltet werden können.
Freundschaftsarmbänder
Allgemein gilt: Je mehr Fäden verarbeitet werden, desto breiter wird das Armband.
Bei den ersten Versuchen sollte kein allzu aufwendiges Muster gewählt werden, sondern eines mit nur wenigen Fäden. Nach ein paar Versuchen kann der Schwierigkeitsgrad dann erhöht werden. Für den Anfang eignet sich beispielsweise ein Armband mit Pfeilmuster, das aus insgesamt vier gleich langen Garnfäden geflochten wird.

4. Gummibärchen-Armbänder

Was Sie brauchen, um das Armband zu basteln:

• Gummibärchen
• Nadel
• durchsichtiger Lack
• Schnur
• optional: Perlen
Gummibären Armband
Die Vorgehensweise:

1. Jedes Gummibärchen wird mit einer Nadel in der Mitte durchstochen und für ein paar Sekunden in einen durchsichtigen Lack getunkt. Der Lack bewirkt, dass das Gummibärchen über einen längeren Zeitraum festbleibt und schön glänzt. Das machen die Kinder mit so vielen Teilen, wie benötigt werden. Natürlich können die Armbänder auch ohne Lack gebastelt werden – dann können die Kinder ihre neuen Armbänder einfach aufessen.

2. Die Gummibärchen müssen anschließend trocknen und dann der Reihe nach auf eine Schnur aufgefädelt werden. Hier bietet sich als Hilfsmittel der Einsatz einer Nadel an. Zwischen die Süßigkeiten können auch gut bunte Perlen in das Armband eingearbeitet werden. Die Gummibärchen am Armband eignen sich aufgrund des Lacks zwar nicht mehr zum Verzehr, dafür kann bei der Erstellung aber ausreichend genascht werden.
Tipp für den Kindergeburtstag: Sie können mit den Kindern verschiedene Spiele machen, bei denen es für alle Teile des Armbands zu gewinnen gibt. Zum Abschluss basteln dann alle gemeinsam ihr neues Armband.

Tipp für den Kindergeburtstag: Sie können mit den Kindern verschiedene Spiele machen, bei denen es für alle Teile des Armbands zu gewinnen gibt. Zum Abschluss basteln dann alle gemeinsam ihr neues Armband.

5. Die magische Alternative: Blazelets

Was Sie brauchen, um das Armband zu basteln:

• Blazelets von Ravensburger
• Wasser

Eine stylische Wahl ist auch unser Blazelets Armband. Im Handumdrehen können sich Ihre Töchter damit ein individuelles, magisches Armband basteln. Im Set enthalten sind:
Blazelets
• Eine Armband-Form
• Zwei Pulver in verschiedenen Farben
• Zwei Schnüre sowie zwei Satinbänder inklusive Verschlüsse
Das bunte Pulver muss einfach in die Armband-Form gefüllt und danach ins Wasser getaucht werden. So entstehen innerhalb weniger Minuten wie von selbst zauberhaften Armbändern, die anschließend noch mit Glitzer verziert werden können. Ein cooler Hingucker, der Ihren Kindern garantiert viel Spaß bereiten wird!
Das könnte Sie auch interessieren: