Minimalismus

Minimalismus

Ordnung schaffen im glutenfreien Vorratsschrank

Der glutenfreie Vorratsschrank ist maßlos überfüllt? Man findet nichts mehr und in der hinteren Ecke steht schon wieder ein abgelaufenes Produkt? Dann ist es Zeit, auszumisten und Platz zu schaffen! Ein übersichtlicher Vorratsschrank tut einfach der Seele gut. Mit diesen Tipps ist es ganz einfach, den Überblick zu behalten.

Glutenfreie Basics für den Vorratsschrank sinnvoll auswählen

Wichtig ist es, sich darüber klar zu werden: Welche Produkte esse ich wirklich gerne und häufig? Diese dürfen im Vorratsschrank natürlich nicht fehlen. Umgekehrt kann alles aussortiert werden, was man nur selten oder ungern isst. Lebensmittel, die noch nicht abgelaufen sind, lassen sich oft weiterschenken oder spenden.

Um mit gutem Gefühl zuzugreifen, lohnen sich Lebensmittel in Bio-Qualität und ein Blick auf die Zutatenlisten – wer Produkte mit vielen Zusatzstoffen oder Geschmacksverstärkern vermeidet, fühl sich oft besser. Es geht also viel mehr um die Qualität der Produkte als um die Quantität. Glutenfreie Lebensmittel für den Vorratsschrank können – je nach Vorliebe – zum Beispiel sein:
  • Hülsenfrüchte
  • Pseudogetreide wie Quinoa oder Hirse
  • Die glutenfreie Lieblings-Pasta 
  • Produkte für die schnelle Küche, wie Gnocchi oder Gemüsebrühe 
  • Glutenfreie Mehle
  • Brote und Brötchen zum Aufbacken
  • Cerealien, zum Beispiel aus glutenfreiem Hafer

Mit einer guten Struktur dauerhaft für Ordnung sorgen

Wenn feststeht, was im Vorratsschrank bleiben oder ergänzt werden soll, geht es darum, diese Lebensmittel gut zu strukturieren. Wer genau weiß, wo er welches Produkt findet, kann die Ordnung meist auch langfristig beibehalten. Aufbewahrungsboxen helfen dabei, den Überblick zu bewahren – nach Belieben ist auch eine Beschriftung sinnvoll, vor allem, wenn die Behälter nicht durchsichtig sind. Besonders nachhaltig sind selbst gebastelte Vorratsdosen aus leeren Verpackungen. Dafür eignen sich zum Beispiel die Boxen der Alnavit Knusperbrote.

Wenn sich nur ein Familienmitglied glutenfrei ernährt, macht es Sinn, die glutenfreien Produkte räumlich von den glutenhaltigen Lebensmitteln zu trennen, um Kontaminationen zu vermeiden. Dafür lassen sich die glutenfreien Vorräte beispielsweise in einem Extra-Schrank verstauen oder in dichten, beschrifteten Behältern lagern. 

Glutenfreie Rezepte mit weniger als 8 Zutaten

Das Kochen ist im Alltag oft entspannter, wenn für ein Rezept nur wenige Zutaten benötigt werden. Hier eine Auswahl an stressfreien Rezepten aus dem Vorratsschrank mit wenigen Zutaten:  


Das könnte Sie auch interessieren: