meinBaby Still-Ratgeber
Abpumpen und Aufbewahrung von Muttermilch
In manchen Situationen möchten oder müssen Sie Ihre wertvolle Muttermilch abpumpen. Für den häufigen Gebrauch mieten oder kaufen sich viele Mütter eine elektrische Milchpumpe. Für den gelegentlichen Gebrauch oder wenn Sie dies als angenehmer empfinden, empfiehlt sich eine Handmilchpumpe. Mit einer Handmilchpumpe pumpen Sie die Muttermilch an einer Brust ab. An der anderen können Sie z.B. zeitgleich Ihr Baby stillen.
Die abgepumpte Muttermilch kann bei verschiedenen Temperaturen unterschiedlich lang aufbewahrt werden.

Bitte achten Sie immer auf Hygiene und Sauberkeit, wenn Sie Muttermilch abpumpen oder umfüllen. Sie sollten sich immer vor der Milchgewinnung gründlich die Hände mit Seife waschen und Flaschen oder Behälter, in denen Muttermilch aufbewahrt werden soll, vor Gebrauch sterilisieren. Vorsterilisierte Muttermilchbeutel können Sie direkt einsetzen, diese müssen nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden. Wir empfehlen Ihnen, Mengen von 60 bis 180 Milliliter Muttermilch einzufrieren und alle Behälter mit der abgefüllten Menge zu beschriften und mit dem jeweiligen Datum zu versehen.
Wie lange kann Muttermilch aufbewahrt werden?

Raumtemperatur 6 bis 8 Stunden
Kühlschrank (+4 bis +6°C) 72 Stunden
Tiefkühltruhe (-18°C und kälter) 3-6 Monate

Wie lange kann aufgetaute Muttermilch aufbewahrt werden?

Kühlschrank (+4 bis +6°C) ungeöffnet 24 Stunden
Kühlschrank (+4 bis +6°C) nach dem Öffnen 12 Stunden
Das richtige Aufbewahrungsgefäß

Flaschen aus Kunststoff oder Glas 
Muttermilchflaschen aus Kunststoff oder Glas haben den Vorteil, dass sie mehrfach benutzt werden können. Die Reinigung und Benutzung der Flaschen ist einfach und komfortabel. Flaschen aus Kunststoff sind leicht zu handhaben, bruchsicher und für die Aufbewahrung im Kühlschrank und Gefrierfach geeignet. Muttermilchflaschen aus Kunststoff sollten aus Bisphenol A freiem Material hergestellt sein. Viele Hersteller bieten Muttermilchflaschen aus Polypropylen – dem bevorzugten Material für die Aufbewahrung von Muttermilch - gefertigt und garantiert frei von der Chemikalie Bisphenol A und Weichmachern.
Glasflaschen sind ebenfalls bestens für die Aufbewahrung von Muttermilch geeignet – allerdings meistens nur im Kühlschrank. Durch die sehr kalten Temperaturen im Gefrierfach kann das Glas platzen und so die kostbare Muttermilch unbrauchbar machen


Muttermilchbeutel sind ebenfalls sehr gut für die Aufbewahrung der Muttermilch im Kühlschrank und im Gefrierfach geeignet. Sie können platzsparend liegend eingefroren und sollten anschließend schonend wieder aufgetaut werden. Bitte entsorgen Sie die Muttermilchbeutel nach einmaligem Gebrauch. Lansinoh Muttermilchbeutel  sind aus Polyethylen hergestellt und enthalten garantiert keine Phthalate, so genannte Weichmacher, noch Bisphenol A. Sie sind vorsterilisiert und wurden speziell für das Einfrieren von Muttermilch entwickelt. In das Beschriftungsfeld können das Datum und die eingefüllte Menge geschrieben werden, damit die Milchbeutel in der richtigen Reihenfolge aufgebraucht werden können.